Sheraton La Caleta Resort & Spa, Teneriffa

Ein "Hoch auf die Azoren" - schließlich sind sie dafür verantwortlich, dass auf Teneriffa ganzjährig ein angenehmes Klima herrscht. Gerade, wenn es in unseren Breiten ungemütlich wird, genießt man auf der nur 250 Kilometer vor der afrikanischen Küste gelegenen Kanareninsel frühlingshafte Temperaturen. Das bedeutet: Immer und überall perfekte Golfbedingungen! Im besonders schönen Süden befindet sich das Sheraton La Caleta Resort & Spa, das nur durch eine schmale Uferpromenade von der zauberhaften "Costa Adeje" getrennt ist. Am 300 Meter entfernten Playa del Duque warten unzählige Sonnenschirme und Liegestühle. Nur wenige Kilometer weiter starten die beliebten Whale-Watching-Touren und die Anfahrt vom 25 Kilometer entfernten Flughafen Teneriffa Süd dauert keine halbe Stunde.
Insgesamt warten in dieser luxuriösen Anlage 284 elegante und exklusiv ausgestattete Zimmer und Suiten.

Deluxe Room: Auf 35 Quadratmetern findet man hier alles, was zu einem gelungenen Urlaub dazu gehört. Das exklusive Erfrischungsangebot reicht von der Klimaanlage bis zur Minibar und die Technik lässt natürlich auch nichts zu wünschen übrig. Ein ordentlich dimensionierter Flat Screen mit Satellitenempfang und Video on demand sowie ein kostenloser High Speed-Internetanschluss zählen zum Standard. Ob man lieber im großen Doppelbett oder in zwei bequemen Einzelbetten träumen möchte, kann man sich selbst aussuchen. Genauso elegant wie das Zimmer ist auch das geräumige Bad gehalten und von der privaten Terrasse aus genießt man einen fantastischen Blick auf die gepflegten Gärten der Anlage.

Superior Room: Neben der gleichen Ausstattung wie die Deluxe Zimmer bietet diese Kategorie eine noch schönere Aussicht, teilweise mit seitlicher Sicht auf das Meer.

Premium Room: Genauso wunderbar ausgestattet und eingerichtet wie die vorrangegangen Kategorien sind diese exklusiven Unterkünfte. Das ganz besondere Premium-Extra ist hier ein spektakulärer Ausblick, der teilweise direkt auf den Atlantik hinausgeht. Familien können direkt noch einen weiteren Premium Room mit Verbindungstür dazu buchen.

Club Room: Willkommen im Club! Hier bleibt man auf den oberen Etagen des Hotels ganz unter sich und genießt eine fantastische Aussicht auf das Meer. Gegen einen geringen Aufpreis erhalten die Gäste Zugang zur exklusiven Club-Lounge, die mit den VIP-Lounges der internationalen Top-Airlines vergleichbar ist und den ganzen Tag über besondere Extras bereithält: angefangen bei einem exklusiven Frühstück bis hin zu kühlen Drinks am Abend.

Deluxe Suite: Diese 75 Quadratmeter großen und fantastisch ausgestatteten Unterkünfte offenbaren ein herrliches Wohlfühlambiente. Selbstverständlich sind die Wohn- und Schlafbereiche voneinander getrennt. Das Bad ist besonders groß und luxuriös ausgestattet und auf der privaten Terrasse kann man tagsüber eine frische Meeresbrise und nachts den Sternenhimmel genießen. Wer möchte, erhält gegen einen geringen Aufpreis Zugang zur exklusiven Club Lounge.

Premium Suite: Auf 85 Quadratmetern wird man in diesen eleganten Unterkünften mit einem privilegierten Service verwöhnt, der kostenlosen Zugang zur Club-Lounge beinhaltet. Natürlich genießt man von der privaten Terrasse aus eine fantastische Aussicht aufs Meer. Wer immer noch nicht genug hat, entscheidet sich einfach für die 10 Quadratmeter größere Club Terrace Suite mit Jacuzzi auf der privaten Außenterrasse. Oder man wählt direkt das absolute Nonplusultra: Die 130 Quadratmeter große La Caleta Suite, die mit allem ausgestattet ist, was Exklusivurlauber-Herzen höher schlagen lässt.
Kamakura: Japanische Küche auf höchstem Niveau. Hier im Süden von Teneriffa kommt man sich vor wie im klassischen Nippon. Neben den berühmten Sushis, Sashimis und Tempuras sollte man unbedingt auch mal ein vorzügliches Teppanyaki probieren. Hierbei werden von einem japanischen Spitzenkoch die köstlichsten Spezialitäten direkt am Tisch zubereitet.

La Venta Restaurant: Spanisch für Fortgeschrittene. Hier genießt man die Klassiker der iberischen Küche mit einer Prise Kanaren. Im stilechten Ambiente gibt es herrliche Tapas, knuspriges Spanferkel und selbstverständlich die berühmte Paella. Nochmal so gut schmecken diese Leckerbissen natürlich in Begleitung eines guten Tropfens aus dem Weinkeller.

El Pardor: Jeden Morgen wartet hier das üppige Frühstück und abends stehen verschiedene Themenbuffets auf dem Programm. Beim Show-Cooking kann man sich schon mal das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Dazu werden erlesene Weine kredenzt.

Vivace: Hier genießen die Gäste eine spektakuläre Aussicht bis nach La Gomera und dazu leichte Mahlzeiten am Mittag oder einen kühlen Cocktail, wann immer sie Lust dazu haben.

?a Glorieta & Coral Bar: Gegen die Hitze am Pool hilft ein erfrischender Cocktail. Hier finden auch immer wieder faszinierende Live-Shows statt. Außerdem kann man an der Bar die Live-Übertragungen wichtiger Sportereignisse verfolgen.
Im Spa Eutonos lädt man seine leeren Akkus mit positiver Energie auf. Diese 1.800 Quadratmeter große Wellness-Oase hält unzählige wohltuende Entspannungsmöglichkeiten bereit - angefangen bei klassischen Thalasso-Treatments, beispielsweise in Form einer Hydromassage im Vitality Pool, über spezielle Wärmebehandlungen in der Kristall-Sauna bis hin zum erfrischenden Iglu-Besuch. Insgesamt gibt es 10 wunderschön gestaltete Behandlungsräume, von denen einer exklusiv für Paare reserviert ist. Außerdem kann man sich innen und außen in zahlreichen Wasserbecken erholen. Alle wohltuenden Produkte, die bei den unterschiedlichen Anwendungen und Therapien eingesetzt werden, sind im eigenen Shop erhältlich. Wer nachhaltig Stress abbauen möchte, sollte sich unbedingt in der Kunst des Tai Chi üben. Denn nichts bringt Körper und Geist schneller wieder in Einklang.
ab 105,00 Euro pro Person im Deluxe Doppelzimmer.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Sieben auf einen Streich - so viele erstklassige 18-Loch-Golfplätze befinden sich auf Teneriffa.

Einer der schönsten liegt nur 1,5 Kilometer vom Sheraton entfernt. Der Golf Club Costa Adeje besitzt gleich 27 Löcher, aufgeteilt auf einen 18-Loch-Par-72-Kurs mit einer Länge von 6.203 Metern und einen 5.198 Meter langen 9-Loch-Par-69 Platz. Letzterer ist besonders für Anfänger und Gelegenheitsspieler geeignet. Der hügelige 18-Loch-Kurs hingegen erfordert mit seinen vielen Wasserhindernissen, tückischen Bunkern und schnellen Grüns einiges an Können - und zählt auch aufgrund seines herrlichen Küstenpanoramas und hervorragenden Pflegezustands zu den absoluten Top-Plätzen der Kanaren. Da es beim Annähern und Putten die eine oder andere Steigung zu bewältigen gilt, sollte man sich am besten ein Cart ausleihen. Außerdem gehören zur Anlage ein komplett ausgestattetes Clubhaus mit Gastronomie und Pro-Shop.

Sehr beliebt ist auch der 6.209 Meter lange 18-Loch-Par-72 Platz von Las Américas, weil er mitten in einem touristischen Ballungsraum liegt. Dank der witterungsberuhigten Lage im Windschatten mehrerer Hügel sind die Klimabedingungen hier zu jeder Jahreszeit perfekt. In technischer Hinsicht stellt dieser Parcours versierte Spieler allerdings vor keine allzu großen Herausforderungen.

Weniger frequentiert ist der 18-Loch-Kurs des Amarilla Golf & Country Club mit einer Länge von 5.891 Metern und einem Par-71 und Centro de Golf Los Palos bietet mit seinem 9-Loch-Par-27-Platz eine gute Übungsmöglichkeit für alle, die ihr Spiel verbessern wollen. Etwas anspruchsvoller ist wiederum die 5.879 Meter lange 18-Loch-Par-72-Anlage bei Golf de Sur.

Auf der anderen Seite der Insel gibt es noch den Buenavista-Golfplatz, auf dem auch die berühmte Ballesteros Golf-Schule ihr Zuhause hat. Der hiesige 18-Loch-Par-72 Platz besitzt eine Länge von 6.150 Metern. Und auf alle Pros wartet an der Küste der Nachbarinsel La Gomera der anspruchsvolle 18-Loch Tecina-Parcours mit einer Länge von 6.343 Metern und einem Par-71.
Unsere Meinung: Hier erleben alle Golffreunde ihren zweiten Frühling: Wenn es bei uns regnet und schneit, kann man auf den hervorragend gepflegten Fairways Teneriffas die Sonne genießen und sich im exzellenten Sheraton-Resort nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen!

Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für die Balearen ist allgemein in den Sommermonaten von Mai – August, denn da fällt am wenigsten Niederschlag und die Temperaturen sind am höchsten. Das Klima auf den Kanarischen Inseln ist das ganze Jahr über angenehm.
Kanaren
April - Oktober
Balearen
Mai - August

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa, Condor, Norwegian und Eurowings ab mehreren deutschen Flughäfen nach Palma, Ibiza, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa und Fuerteventura
2 Std.
ab München

Schnellinfo

Währung: Euro
Wichtigste Flughäfen: Teneriffa, Gran Canaria, Mallorca, Ibiza
Hauptsprache(n): Spanisch
Zeit-Unterschied: UTC+1 MEZ / UTC+2 MESZ (März bis Oktober) Kanarische Inseln: UTC±0 / UTC+1 (März bis Oktober)

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner