Old Course Hotel, St Andrews

Willkommen in St. Andrews - dem heiligen Mekka des Golfsports, wo auch der älteste, heute noch existierende Platz zuhause ist. Urkundlich verbürgt wird die lange Geschichte des berühmten "Old Course" durch eine schriftliche Lizenz von 1552. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass hier schon seit der Universitätsgründung im Jahre 1413 die Schläger geschwungen werden. Direkt am legendären 17. Loch, dem sogenannten Road Hole, liegt eines der luxuriösesten Hotels von Schottland und ganz Europa: das Old Course Hotel St. Andrews. Nicht nur Golfenthusiasten werden die einzigartige Kombination aus klassischem Luxus und modernem Komfort zu schätzen wissen! Die wunderschöne Anlage befindet sich ganz in der Nähe des Stadtzentrums.

Vom knapp 80 Kilometer entfernten Flughafen in Edinburgh dauert die Anreise mit dem Auto gute 60 Minuten und vom Glasgow Airport muss man mit einer Fahrzeit von einer Stunde und 45 Minuten rechnen.
Das hochkarätige Urlaubsrefugium empfängt seine anspruchsvollen Gäste mit 109 luxuriös eingerichteten Zimmern und 35 exklusiven Suiten.

Executive Eden View Room: Diese 30 Quadratmeter großen Zimmer bieten jede Menge Platz für eine komfortable Einrichtung. Schon alleine die Auswahl an edelsten Samt- und Seidenstoffen lässt keinen Zweifel darüber, wo man sich hier befindet. Jedes Zimmer dieser Kategorie ist wahlwiese mit einem King-Bett oder zwei Einzelbetten buchbar. Dazu kommen ein stilvoller Schreibtisch und ein exklusives Bad. Natürlich lässt auch die technische Ausstattung keine Wünsche offen und von den riesigen Fenstern aus genießt man eine herrliche Aussicht auf die gepflegten Gärten.

Superior Old Course View Room: Die edlen Räumlichkeiten dieser Zimmerkategorie sind noch einmal eine Spur größer als die Eden Rooms und verfügen über ähnliche Ausstattungshighlights. Dazu kommt eine spektakuläre Aussicht auf den Golfkurs. Auch bei dieser Kategorie kann man sich entscheiden, in welcher Art von Luxusbett man lieber träumt: "King" oder "Twin".

Executive Eden View Suite: Im Mittelpunkt dieser exklusiv ausgestatteten 50-Quadratmeter-Suite steht ein aufwendig gearbeitetes rotes Doppelbett in Schlittenform. Zur noblen Ausstattung zählen ein Kaffeetisch aus Marmor und eine gemütliche Leseecke. Als besonderes Extra gibt es eine eigene Kochnische. Durch die großen Fenster genießt man spektakuläre Ausblicke auf die gepflegte Parklandschaft. Für Familien mit zwei Kindern ist diese Unterkunft übrigens auch mit einem zusätzlichen Sofa-Bett erhältlich.

Superior Old Course Suite: Noch mehr Platz und Luxus bieten diese 69 Quadratmeter großen Unterkünfte mit King Bett, Miniküche, Esstisch und Spa-Badewanne. Dazu kommt eine atemberaubende Aussicht vom eigenen Balkon auf das 17. Green des weltberühmten ?Old Course?. Wem das immer noch nicht exklusiv genug ist, der wählt am besten die 87 Quadratmeter große Deluxe Version mit eigenem Kamin und Gäste-WC.

Royal and Ancient 1 Bedroom Suite: Für königliche Paare auf Hochzeitsreise und alle, die sich einfach mal royal verwöhnen lassen wollen, lässt dieses 120 Quadratmeter große Luxusdomizil keine Wünsche offen. Hier findet man wirklich jeden erdenklichen Luxus und Komfort - bis hin zum romantischen Kamin, der sich per Fernbedienung steuern lässt
Road Hole Restaurant: Eine der ersten Adressen für alle Feinschmecker in Großbritannien! Hier zelebriert man die schottische Küche auf Gourmet-Niveau und zwischen den Gängen genießen die Gäste das edle Ambiente und die spektakuläre Aussicht auf den weltberühmten Golfkurs.

Road Hole Bar: Für alle Freunde von exzellenten Whiskys wartet hier die Qual der Wahl in Form von 300 ausgewählten Premium-Tropfen. Dazu zählen auch einige echte Raritäten und die darf man bei gutem Wetter sogar draußen auf der Terrasse mit herrlichem Blick auf den Kurs genießen. Wer sich nichts aus seltenen Whiskys macht, stößt einfach mit exzellenten Cocktails, erlesenen Weinen und exklusiven Champagners an. Cheers!

Sands Grill: Hier warten in entspannter Atmosphäre saftige Steaks und köstliche Fischspezialitäten. Dabei werden ausschließlich die besten Zutaten aus Schottland verwendet. Für Kinder gibt es eine Extra-Speisekarte und die Babynahrung für die ganz Keinen geht sogar aufs Haus.

Jigger Inn: In diesem über 150 Jahre alten Kutscherhaus kann man an offenen Kaminen die schottische Gastfreundschaft kennen und lieben lernen. Vor allem sollte man die traditionellen Biere probieren. Für jeden begeisterten Golfer ist der Besuch schon alleine wegen der zahlreichen Erinnerungsstücke aus den Anfangszeiten des Grünen Sports ein absolutes Muss.

Hams Hame Pub & Grill: Hier stehen fangfrische Fische vom Kutter und saftig gegrilltes Fleisch ganz oben auf der Karte. Und dazu gibt es natürlich kühle Biere und edle Whiskys.

The Duke´s Clubhouse: Nach dem Spiel trifft man sich hier, um bei einem kühlen Drink das Match Revue passieren zu lassen. Natürlich kann man sich auch mit einigen ausgesuchten Köstlichkeiten vom Grill stärken.
Die Spa-Kultur ist zugegebenermaßen keine schottische Erfindung! Trotzdem kommt man hier in den Genuss der modernsten und wohltuendsten Anwendungen. Schließlich hat das amerikanische Kohler Waters Spa an diesem Ort seine erste Dependance außerhalb der USA eröffnet.

Bei den ganzheitlichen Therapien steht die heilsame Wirkung von besonders mineralhaltigem Wassers im Mittelpunkt. Zur Ausstattung gehören ein 20-Meter-Swimmingpool und eine wunderschöne Thermalsuite mit Whirlpool. Aber selbstverständlich kann man sich auch mit ganz klassischen Therapien, Massagen und Beauty-Treatments verwöhnen lassen. Abgerundet wird das erstklassige Wellnessangebot durch ein top-ausgestattetes Fitness-Center mit eigenem Personal Trainer.
ab 285,00 Euro pro Person in einem Doppelzimmer

Preise und Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Bei Golfern aus aller Welt gilt St. Andrews als Geburtsstätte des Grünen Sports. Da versteht es sich fast schon von selbst, dass hier eine sehr hohe Dichte an exzellenten Kursen wartet. So liegen im nähren Umkreis des Old Course Hotel St. Andrews Golf Resort & Spa gleich elf hochklassige Plätze!

Zum Resort selbst gehört der wunderschöne St. Andrews Duke´s Course - ein fantastischer Par-72-Heathland-Parcours mit einer Länge von 6.171 Metern. Die atemberaubende Landschaft mit toller Aussicht auf St. Andrews und die idyllische Küste machen allein den Besuch bereits zum unvergesslichen Erlebnis. Auch in sportlicher Hinsicht ist der hervorragend gepflegte Kurs ein absolutes Highlight. Dank zahlreicher Bunker, die teilweise eine Länge von 60 bis 70 Metern haben, werden Anfänger und Fortgeschrittene vor einige knifflige Herausforderungen gestellt und die knochenharten Grüns erfordern beim Putten hundertprozentige Konzentration. Da der Platz noch ein echter Geheimtipp ist, spielt man hier fast ungestört. Dabei empfiehlt es sich, den in der Greenfee inbegriffenen Buggy zu nutzen. Wer sein Handicap verbessern möchte, kann in der clubeigenen Golf Akademie von erfahrenen Profis lernen. Das gemütliche Clubhaus mit wundervollem Seeblick ist für seine exzellente Küche berühmt.

Apropos berühmt: Den namensgebenden "Old Course" sollte man natürlich auch unbedingt besichtigen. Allerdings ist es nicht einfach, hier eine Startzeit zu erhalten! Denn auf dem "heiligen Rasen" in Form eines 6.180 Meter langen 18-Loch-Par-71-Parcours werden jährlich nicht weniger als 40.000 Runden gespielt. Wer dennoch sein Glück versuchen möchte, kann sich mitten in der Nacht anstellen und auf die kurzfristige Absage eines registrierten Gastes hoffen.

Sinnvoller ist es aber, direkt einen der anderen zahlreichen Top-Plätze zu besuchen - zum Beispiel den zauberhaft gestalteten 18-Loch-Par-71-Links-Kurs The Kittocks mit einer Länge von 6.398 Metern oder den noch schöneren, 6.434 Meter langen The Torrance Course mit einem Par-72. Beide Plätze sind natürlich perfekt gepflegt und eröffnen atemberaubende Ausblicke auf die Küste. Die harten Fairways erlauben ein sehr präzises Spiel, solange sich der Küstenwind nicht einmischt. Kenner empfehlen übrigens den Kauf eines "Birdie-Books" im Clubhouse, das wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Runde bietet.

Ein weiterer erstklassiger Links-Kurs ist Kingbarns. Dieser 6.566 Meter lange Par-72-Parcours erhält von den Spitzenspielern regelmäßig die Bestnoten. Dabei verfügt jedes Loch über ein eigenes Layout und sorgt für spezielle Herausforderungen.
Unsere Meinung: Hier schlägt man den Erfolgskurs in Sachen Golfurlaub ein! Ein erstklassiges Haus an einem einzigartigen Ort bietet die perfekten Voraussetzungen für eine Reise, die man nie mehr vergisst.

 



Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Die Hauptreisezeit in Schottland ist der Sommer. Trotzdem werden als die optimale Reisezeit die Monate Mai, Juni und September bezeichnet, da das Wetter noch relativ beständig ist und die meisten Urlaubsregionen nicht zu überfüllt sind.
Aberdeen
Juni - September
Glasgow
Mai - September
Edinburgh
April - August

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa und Eurowings ab mehreren deutschen Flughägen nach Edinburgh und Glasgow
2,50 Std.
ab München

Schnellinfo

Bevölkerung: 5.438.000
Hauptstadt: Edinburgh
Währung: Pfund Sterling
Wichtigste Flughäfen: Edinburgh, Glasgow
Hauptsprache(n): Englisch, Schottisch-Gälisch, Scots
Zeit-Unterschied: UTC±0 WEZ / UTC+1 WESZ

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner