Fairmont St. Andrews, Schottland

Es gibt eine Klippe, die verwöhnte Exklusiv-Reisende auf keinen Fall umschiffen sollten. Nämlich die, auf der das luxuriöse Golfresort von St. Andrews liegt - eines der besten Häuser im Vereinigten Königreich. Die Lage des Anwesens ist einfach fantastisch. Das Grundstück des Resorts wird von einer atemberaubenden Schlucht durchzogen, die den Namen "Kittocks Den" trägt. Was alle Golfer jedoch noch viel mehr begeistern wird, ist die herrliche Aussicht auf das Städtchen St. Andrews, wo vor rund 260 Jahren der erste Golfclub überhaupt gegründet wurde. Aber auch die zahlreichen modernen Plätze sind Grund genug, dass jeder begeisterte Spieler wenigstens einmal im Leben hier gewesen sein sollte.

Die Anreise mit dem Auto dauert vom rund 80 Kilometer entfernten Flughafen in Edinburgh keine anderthalb Stunden und vom Airport in Glasgow ist man knappe zwei Stunden lang unterwegs. Ein besonderer Service des Hauses: Vom Hotel aus verkehrt ein Shuttle-Bus, der die Gäste in die Altstadt, an den Strand und zum legendären "Old Course" bringt.
Insgesamt warten hier 209 überaus komfortable Zimmer und Suiten auf die anspruchsvollen Gäste.

Artrium Rooms: Zur geschmackvollen Einrichtung dieser exklusiven Unterkünfte zählen edle, im schottischen Stil designte Stoffe. Bei der Wahl des Schlafraums kann man sich zwischen einem großen King Size- und zwei komfortablen Einzelbetten entscheiden. Im luxuriösen Bad steht eine separate Wanne bereit und natürlich sind alle Zimmer mit State-of-the-Art-Technik ausgestattet. Dazu gehören selbstverständlich auch Satelliten-TV und Highspeed-Internet.

Fairmont Rooms: Schottische Tartanmuster setzen deutliche Akzente: Diese ähnlich wie die Artrium Zimmer ausgestatteten Nobel-Unterkünfte zeichnen sich vor allem durch ihre herrliche Aussicht über das Hotelgelände und auf die beiden Golfkurse aus. Ein ganz besonders schöner Ausblick erwartet die Gäste in den Fairmont View Rooms: Hier schaut man nicht nur auf die Fairways, sondern auch noch auf die faszinierende Altstadt von St. Andrews.

Deluxe Seaview Rooms: Diese an der Nordseite des Hotels gelegenen Zimmer eröffnen eine atemberaubende Aussicht über die Golfplätze bis weit auf das tiefblaue Meer hinaus.

Studio Suite: Im Gegensatz zu den Fairmont Zimmern erwartet die Gäste hier ein wesentlich größerer Wohnbereich und auch die Aussicht über das Resort und die Golfplätze ist ganz fantastisch.

Junior Suite: Neben einem geräumigen Schlafzimmer wartet hier ein eigener Wohnbereich auf die Gäste. Ein ganz besonderes Extra ist der romantische Kamin. Außerdem genießt man eine atemberaubend schöne Aussicht - entweder auf die berühmten Golfplätze oder auf das tiefblaue Meer.

Deluxe Suite: Sehr offen und modern eingerichtet sind diese edlen Unterkünfte. Der großzügige Schlafbereich mit King Bett geht direkt in den komfortablen Wohnbereich über. Die atemberaubende Aussicht auf die Nordsee oder die beiden Golfplätze kann man direkt vom bequemen Sofa aus bestaunen.

Executive Suite: Hier residiert man wie ein britischer Aristokrat: Diese top-exklusive Suite wurde mit besonders stilvollen Möbeln ausgestattet und eignet sich hervorragend für repräsentative Anlässe. Im großzügigen Schlafzimmer ist genug Platz für bequeme Sitzmöbel. Und im Wohnbereich warten ein romantischer Kamin und ein großer Esstisch.

The Kingdom of Fife Suite: Eine wahrhaft royale Unterkunft! Angefangen bei der stilvollen Einrichtung mit kostbaren, antiken Möbeln bis hin zur modernen technischen Ausstattung bleiben hier keine Wünsche offen. Im Wohnbereich bietet ein edler Mahagoni-Esstisch Platz für bis zu zehn Gäste. Hinter hohen französischen Türen verbirgt sich das opulente Schlafzimmer mit zwei separaten Ankleideräumen. Im Bad steht eine Jacuzzi-Wanne bereit. Genauso einzigartig wie die Suite selbst ist auch die Aussicht auf die beiden Golfkurse und die Altstadt von St. Andrews.

Manor Homes: Für alle, die nach einem stilvollen Heim weit weg von zu Hause suchen, gibt es hier gleich zwei autark geführte Urlaubs-Domizile. Auf zwei Stockwerken verfügt man unter anderem über vier geräumige Schlafzimmer und fünf luxuriöse Bäder. Platz genug also für eine große Familie oder eine exklusive Reisegruppe!
The Squire: Pate für dieses exzellente Restaurant stand der ehemalige Golf-Grand Slam-Sieger ?Gene ?The Squire? Sarazen?, der als einer von sehr wenigen Profis alle vier Majors für sich entscheiden konnte. Hier speist man hochherrschaftlich im Stile einer edlen Brasserie. Dabei werden vor allem schottische Spezialitäten serviert.

La Cuccina: Stilechte italienische Küche mitten in Schottland. In einer typischen Trattoria-Atmosphäre werden die berühmten Klassiker in Gourmet-Qualität aufgetragen. Egal, ob man ein romantisches Essen zu zweit oder im Familienkreis plant ? hier ist man immer genau richtig.

Knittocks Den: In dieser einladenden Bar kann man stilecht seinen Tee einnehmen und äußerst rare Single Malt Whiskys kennenlernen.

Rock & Spindle Bar: In moderner Atmosphäre erlebt man hier die wichtigsten Sport-Übertragungen aus aller Welt, genießt kühle Drinks oder gönnt sich leckere Snacks. Wer selbst sein Geschick unter Beweis stellen möchte, kann sich beim Billard oder Darts versuchen.

Clubhouse: Direkt auf dem Kliff genießt man hier nur wenige Schritte vom Hotel entfernt von der Frühstückzeit bis in die Abendstunden kulinarische Highlights ? garniert mit einem herrlichen Blick über die Bucht von St. Andrews. Die köstlichen Speisen werden allesamt mit Zutaten aus der Umgebung kreiert.
Zu einem fantastischen Hotel gehört auch ein ausgezeichneter Wellness-Bereich: Das Spa in St. Andrews importiert nicht einfach nur die besten Treatments aus aller Welt. Hier orientiert man sich auch an den keltischen Traditionen. Golfer können sich unter professioneller Betreuung fit für die nächste Runde auf einem der Spitzenkurse machen lassen und wer möchte, kommt in den Genuss zahlreicher Beauty-Anwendungen. Zwölf komfortable Treatment-Räume stehen für die Gäste bereit. Dazu kommen ein 16-Meter-Pool, ein entspannendes Jacuzzi, eine herrliche Sauna und ein wohltuendes Dampfbad.
ab 105,00 pro Person im Doppelzimmer Atrium.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Was könnte es Schöneres geben, als mitten in der Geburtsstätte des Golfsports den Schläger zu schwingen? Eine typische Erfindung der britischen Inseln sind auch die traditionellen Links-Kurse, die sich entlang der atemberaubenden Steilküsten ziehen. Zwei der allerschönsten gehören zum Resort: Der nach seinem berühmten  Designer benannte Sam Torrance-Course offenbart eine phänomenale Aussicht auf St. Andrews und die Nordsee. Auch in sportlicher Hinsicht bleiben hier keine Wünsche offen: Die hervorragend ondulierten Bahnen des 6.434 Meter langen 18-Loch-Par-72-Parcours sorgen mit ihren superschnellen Greens und tückischen Topf-Bunkern bei Profis und Amateuren gleichermaßen für Begeisterung. Außerdem freuen sich die Player über perfekte Abschläge - auch, wenn der frische Wind vom Meer einem schon mal ein paar unerwartete Strafpunkte einbringen kann.

Fast in Schlagdistanz liegt The Kittocks - ein wunderschöner 18-Loch-Par-72-Platz mit einer Länge von 6.398 Metern, der bei ambitionierten Spielern ähnliche Begeisterungsstürme auslöst. Der hügelige Links-Kurs erfordert dank zahlreicher Wasserhindernisse ebenfalls einiges Geschick. Natürlich findet man hier auch ein Clubhaus, das übrigens eine absolute Top-Gastronomie beherbergt und einen exzellent ausgestatteten Pro-Shop.

Nicht einmal tausend Meter weiter befindet sich der 6.209 Meter lange 18-Loch-Par-71-Castlekurs und in knapp fünf Kilometern Entfernung ist der legendäre Old Course mit einer Länge von 6.180 Metern und einem Par-71 beheimatet. Wer auf diesem ältesten, noch existierenden Golfplatz der Welt antreten will und keine Startzeit besitzt, muss sehr früh aufstehen! Es wird empfohlen, sich um 4 Uhr morgens anzustellen. Denn kurze Zeit später sind bereits alle Startzeiten vergeben und sämtliche Schläger verliehen! Darüber hinaus sollte man sich unbedingt einen Caddie nehmen, der einem hilft, den Überblick auf dem stark frequentierten Kurs zu behalten.
Unsere Meinung: Auf stürmischen Höhen vor einem wild-romantischen Küstenpanorama den Schläger schwingen - faszinierender kann Golfsport kaum sein: Das luxuriöse Resort ist das perfekte Hotel, um sich von einer unvergesslichen Partie zu erholen und auf die nächste Runde vorzubereiten!

 



Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Die Hauptreisezeit in Schottland ist der Sommer. Trotzdem werden als die optimale Reisezeit die Monate Mai, Juni und September bezeichnet, da das Wetter noch relativ beständig ist und die meisten Urlaubsregionen nicht zu überfüllt sind.
Aberdeen
Juni - September
Glasgow
Mai - September
Edinburgh
April - August

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa und Eurowings ab mehreren deutschen Flughägen nach Edinburgh und Glasgow
2,50 Std.
ab München

Schnellinfo

Bevölkerung: 5.347.600 (Stand 2014)
Hauptstadt: Edinburgh
Währung: Pfund Sterling
Wichtigste Flughäfen: Edinburgh, Glasgow
Hauptsprache(n): Englisch, Schottisch-Gälisch, Scots
Zeit-Unterschied: UTC±0 WEZ / UTC+1 WESZ

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner