Gora Kadan, Hakone

Wer die Seele Japans entdecken will, sollte unbedingt in einem Ryokan einchecken: In diesen traditionellen Reise-Gasthäusern lernt man die landestypische Kultur in ihrer reinsten Form kennen. Das vielleicht beeindruckendste von allen ist das Gora Kadan. Immerhin handelt es sich bei diesem faszinierenden Haus um die ehemalige Sommerresidenz der kaiserlichen Kan´in-no-miya-Familie. 

Das geadelte Anwesen liegt in Hakone, rund 100 Kilometer von Tokio entfernt und gehört heute zur namenhaften Relais & Chateaux Gruppe. Hier erlebt man die Exklusivität und Raffinesse Japans völlig frei von westlichen Einflüssen: Ein Hauch von kostbarem Blumenweihrauch durchweht die geschmackvoll gestalteten Räumlichkeiten, die mit traditionellen Materialien wie Reispapier und Seide ausgestattet sind.

Nach modernen Design sucht man vergebens - der Stil ist konsequent minimalistisch, so wie man es von japanischem Design erwartet. Aber keine Sorge: Auf Komfort muss man in diesem Haus keinesfalls verzichten.

Vom zentralen Flughafen Tokio Handea aus fährt man mit dem Auto gute 1,5 Stunden hierher. Alternativ kann man auch im "Shinkansen" anreisen: Von der 15 Kilometer entfernten Station in Odawara sind es dann nur noch rund 20 Minuten mit dem Auto.
In dieser majestätischen Anlage warten 39 individuell eingerichtete Zimmer und Suiten im typisch japanischen Stil auf die anspruchsvollen Gäste.

Standard Room A und D: Diese insgesamt 34 Quadratmeter großen Zimmer für maximal fünf Personen sind mit traditionellen Tatami-Matten ausgelegt. Durch eine feine Reispapierwand lassen sich Schlaf- und Wohnbereich voneinander trennen.

Zur Ausstattung gehören vier Futon-Matratzen. Außerdem verfügen die Gäste über eine Holzbadewanne mit Dusche. Selbstverständlich gibt es hier auch umfangreiches technisches Equipment wie TV, DVD-Player und kostenloses WLAN. Und aus den gemütlichen japanischen Sofas genießt man einen wundervollen Blick auf den eigenen Garten.

Standard Room B, C: Mit 24 Quadratmetern Wohnfläche bietet dieser in der 3. Etage gelegene Raum ausreichend Platz für zwei Personen. Die Badeinrichtung und Technik ist identisch.

Suzukake Room: Dieses 17 Quadratmeter große Zimmer ist mit zwei Futon-Matratzen bestückt. Auf der Terrasse befindet sich ein Steinbecken und innen gibt es eine Dampfsauna mit Duschkabine.

Matsu Room: Diese feine 27-Quadratmeter-Unterkunft ist mit vier Futons ausgestattet. Das für maximal vier Gäste vorgesehene Zimmer bietet unter anderem eine gemütliche Innen-Holzbadewanne mit Dusche und ein herrliches Freiluft-Steinbecken im Garten.

Standard Tatami Open-Air Bath: Hier liegen drei Futons bereit und das Zimmer verfügt über eine Fläche von 21 Quadratmetern. Aus der 1. Etage genießt man einen tollen Blick auf den Garten.

Annex Senshin: Dieses 20-Quadratmeter-Zimmer ist mit Dusche und zwei Futon-Matratzen ausgestattet. Im Freien gibt es eine eigene Sitzecke, von der man einen wunderschönen Ausblick auf die Berge genießt.

Annex Suite-Kakou und Zangetsu: Die 33 Quadratmeter großen Suiten sind mit vier Futon-Matratzen ausgestattet und bieten Platz für ebenso viele Gäste.

Sie verfügen über eine Innen-Holzwanne mit Dusche und einen japanischen Garten. Auf der Holzterrasse genießt man einen herrlichen Garten- und Bergblick.

Annex Meigetsu: Diese 33 Quadratmeter große Suite für bis zu drei Gäste verfügt über zwei Einzelbetten und eine Futon-Matratze sowie ein Schlafsofa.

Ein besonderes Extra ist die Duschkabine mit Dampfsauna.

Kadan-Suiten: Insgesamt gibt es acht weitere geräumige Suiten für bis zu 5 Personen mit einer Wohnfläche von 30 bis 40 Quadratmetern. Dazu kommen einige besondere Extras, wie ein Innen-Holzwhirlpool in der Jacuzzi Suite.
Kaiseki-Küche: Traditionell wird das Essen hier im Rayon auf dem Zimmer serviert. Zu den kulinarischen Köstlichkeiten zählen die berühmten Kaiseki-Speisen - ursprünglich eine leichte Mahlzeit, die zur Begleitung der Tee-Zeremonie gereicht wurde.

Heute gilt das Wort in Japan als Synonym für leichte Küche schlechthin. Jedes Gericht ist ein kleines Kunstwerk, das mit viel Liebe zum Detail kredenzt wird.

Außerdem verwöhnt der Koch die Gäste mit weiteren Klassikern aus der traditionellen Küche Nippons. Wer möchte, kann sein Essen auch in einem klimatisierten Restaurant einnehmen.
Hakone ist berühmt für seine drei heilkräftigen Quellen. Das kostbare Wasser verspricht nicht nur gesundheitliche Wohltaten, sondern soll auch Wunder für eine makellose, weiche Haut wirken. Die heißen Quellen speisen viele öffentliche Freiluftbäder. Aber natürlich kann man sich von der Wirkung auch im Rayon und auf dem Zimmer überzeugen.

Herrlich entspannen lässt es sich auch im hoteleigenen Whirlpool oder in der Sauna.

Wer am Ende des Tages noch überschüssige Kräfte hat, dem empfehlen wir einen Besuch der bestens ausgestatteten Fitness-Einrichtungen.
Der direkt an den Ufern des Ashi-Sees gelegene Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark Ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Hier kann man bei schönem Wetter bis zum majestätischen Fuji sehen - einem der berühmtesten Wahrzeichen Japans.

Auf dem See selbst können die Besucher mit "Piratenschiffen" ablegen: Vor allem im Herbst bilden die umliegenden Wälder eine traumhafte Kulisse für eine aufregende Bootstour.

Dazu gibt es in der Gegend eine Reihe von interessanten Schreinen und Museen zu erkunden. Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch im Hakone-Open-Air-Museum, das auch als "Wald der Skulpturen" bekannt ist.
ab 490,00 EUR pro Person im Standard Room.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Unsere Meinung: In diesem faszinierenden Ryokan erlebt man das wahrhaft traditionelle Japan mit seinem subtilen Luxus. Ein wunderbarer Ort, um sich und seine Seele ganz neu zu vermessen und aus uralten Quellen frische Kraft zu schöpfen.

Sie möchten dieses zauberhafte Resort buchen?
 
 Hier geht´s zur Reise Planung

Beste Reisezeit

Allgemein sind Frühling und Herbst die besten Reisezeiten für eine Japanreise. Im Frühling blühen die Kirschblüten und im Herbst färben sich die Blätter und lassen die Landschaften noch viel schöner leuchten.
Sapporo
Juni - September
Tokio
April - Mai, Oktober - November

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa oder All Nippon Airways direkt nach Tokio
11,50 Std.
ab München

Schnellinfo

Bevölkerung: 126.800.000
Hauptstadt: Tokio
Währung: Yen
Wichtigste Flughäfen: Tokyo, Osaka, Aichi
Hauptsprache(n): Japanisch
Zeit-Unterschied: UTC+9

Anfrage

Fast angekommen - noch Fragen zu diesem herrlichen Reiseziel?

Ihr Reise-Experte berät Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 20 

Grenzenlose Urlaubsideen für Ihre Wunschdestination: Japan

Alle Urlaubsideen

Jede Rundreise ein exklusiver Mix:


+49 (0)89 615 214 20

Der direkte Draht zur Reiseberatung


info@novareisen.de

Der schnellste Weg zum Traumurlaub


 Besuchen Sie uns

Ihre Adresse für Exklusivreisen

Unsere Top-Partner