Hyatt Regency Scottsdale, Scottsdale

Welcome to the wild, wild West! Der faszinierende US-Bundesstaat Arizona und die berühmte Sonora-Wüste wecken sofort Erinnerungen an viele unvergessliche Westernfilme. Dabei sind die legendären Cowboys auch heute noch allgegenwärtig! Allerdings präsentiert sich der Lebensstil inzwischen doch ein ganzes Stück gediegener - ganz besonders in Scottsdale, dem mondänen Vorort von Phoenix, der zu den reichsten Gemeinden und beliebtesten VIP-Urlaubszielen des Landes zählt.

Eine der allerschönsten Luxus-Oasen dieses zauberhaften Celebrity-Hotspots ist das von atemberaubender Natur umgebene Hyatt Regency Scottsdale Resort. Bei diesem Anblick schlägt nicht nur Golf-Herzen höher.

Das beste ist: Trotz der idyllischen Lage dauert die Anfahrt vom knapp 30 Kilometer entfernten Phoenix gerade mal 20 Minuten!
Als Gast dieser herrlich gestalteten Anlage hat man die Wahl zwischen 493 exklusiven Zimmern, Suiten und Casitas.

Standard: Luxus und Komfort soweit das Auge reicht. Ganz gleich, ob man sich für ein Zimmer mit King-Size-Bett oder zwei Doppelbetten entscheidet - hier schlummert man in jedem Fall wie ein König. Dazu kommen technische Extras aller Art. In den USA ist ja bekanntlich alles ein bisschen größer, wie zum Beispiel die Flat-TVs mit 37-Zoll Bildschirmdiagonale.

An der Klimaanlage kann man seine persönliche Wohlfühltemperatur einstellen. Wer zum Arbeiten hier ist, macht sich einfach am großen Schreibtisch mit Data-Port breit. Im edlen Bad warten kostenlose Pflegeprodukte.

Es gibt übrigens auch Unterkünfte dieser Kategorie, die auf die Bedürfnisse von Menschen mit Allergien und Gehbehinderungen zugeschnitten sind.

Regency Club: Wer wünscht sich im Urlaub nicht ganz besondere Privilegien? Neben den bekannten Vorzügen der vorangegangen Kategorie genießen die Gäste zusätzlich exklusiven Zutritt zum Regency Club. Dort können sie sich mit zahlreichen Extras verwöhnen lassen.

Deluxe: Was diese Zimmerkategorie so einzigartig macht, ist eine herrliche Aussicht vom privaten Balkon oder der eigenen Terrasse aus. Diese reicht bis zu den atemberaubenden McDowell Mountains.

Suite: Diese offen geschnittenen Refugien zeichnen sich vor allem durch ein Höchstmaß an Komfort aus! Man kann hier herrlich auf einer bequemen Sitzlandschaft relaxen. Das große Bett ist in einer separaten Ecke der Suite untergebracht. Und ganz besonders erholsam ist die Aussicht, die man von seiner privaten Terrasse oder dem eigenen Balkon aus auf die wunderschönen Gärten und den traumhaften Golfplatz genießt.

Fountain Court Suite: Eine klassische Suite mit besonders schönem Lounge-Bereich, den man wunderbar für geschäftliche oder private Anlässe nutzen kann. Diese exklusiven Luxusunterkünfte sollte man am besten weit im Voraus reservieren, weil es in der Anlage nur vier Zimmer dieser Kategorie gibt.

Casita Suite: Das perfekte Refugium für Familien: Diese, mit gut 90 Quadratmetern Wohnfläche versehenen Gäste-Häuschen befinden sich am Rande des Resorts. Schon alleine wegen der üppigen Ausstattung mit separatem Essbereich, eigenem Kühlschrank und praktischer Mikrowelle, kann man hier wunderbar unter sich bleiben. Die großzügigen Sitzlandschaften neben dem prasselnden Kamin und die zauberhafte Dachterrasse laden zum exklusiven Relaxen ein.

Karl May Signature Suite: Diese edlen Unterkünfte sind mit weitaus mehr Komfort und technischen Raffinessen ausgestattet, als es sich der Erfinder von Winnetou in seinen kühnsten Träumen hätte ausmalen können. Man kann diese Räumlichkeiten auf Wunsch auch mit zwei Schlafzimmern bekommen. Darüber hinaus gibt es auch noch eine Suite, die dem Architekten Paolo Soleri gewidmet ist. Die luxuriöseste Unterkunft des Resorts wurde nach Winfield Scott benannt ? dem legendären Gründer von Scottsdale.
Alto Ristorante e Bar: Einer der Top-Italiener in Scottsdale: Hier werden passend zur Saison die herrlichsten Spezialitäten aus Bella Italia aufgetischt. Unbedingt sollte man auch einen intensiven Blick auf die Weinkarte werfen - immerhin wurde das Hyatt erst kürzlich vom Wine Spectator für seine vortreffliche Auswahl an edlen Rebentropfen ausgezeichnet. Und in einem besonderen Kellerbereich lagern seltene Käsespezialitäten, die jedem Feinschmecker ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

SWB: In holzbefeuerten Öfen brutzeln hier feine Spezialitäten aus dem amerikanischen Südwesten, die allen Gästen schon beim Eintreten das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen: Hummer, Krabben und saftige Fleischstücke stehen auf dem Programm. Und in entspannter Atmosphäre genießt man morgens an gleicher Stelle das üppige Frühstück oder sonntags einen deftigen Brunch.

 Noh: Die beste Adresse für alle, die sich feinste Sushi- und Sashimi-Highlights in authentischer Atmosphäre gönnen wollen.

H2Oasis: Direkt am kühlen Pool warten hier leckere Stärkungen zur Mittagszeit oder zwischendurch.

 Canyon Market: Hier gibt es gesunde Säfte, belebende Kaffee-Variationen und viele kleine Leckerbissen für jeden Geschmack.

Center Stage Bar: Unter dem funkelnden Sternenhimmel genießt man draußen die Wüstennacht oder amüsiert sich drinnen vor der großen Bühne bei entspannter Live-Musik. Das Repertoire der auftretenden Bands reicht von Soul bis Folk.

The Grotto?: Wenn man am Pool unter der Sonne Arizonas entspannt, ist diese Lokation der richtige Ort, um sich zwischendurch eine kühle Erfrischung zu genehmigen.

Cantina Due?: Klassische Bar-Atmosphäre und exzellente Drinks erwarten die Hotelgäste in dieser als Geheimtipp gehandelten Bar.
Mitten in der Wüste Arizonas finden erholungssuchende Reisende eine fantastische Wellness-Oase: Erst 2014 wurde das Spa Avania von Condé Naste in die Liste der ?Best Spas in the World? aufgenommen.

Hier kann man sich morgens für eine anstrengende Golf-Session fitmachen lassen oder am Abend von einem abwechslungsreichen Tag erholen. Dabei werden alle Treatments nach dem holistischen Ansatz durchgeführt ? in Verbindung mit natürlichen Produkten wie zum Beispiel grünem Tee. Die tiefenentspannenden Anwendungen genießt man in privater Atmosphäre in einem von 19 wunderschön gestalteten Räumen.

Zur umfangreichen Ausstattung zählen auch eine exklusive Sauna und verschiedene Dampfbäder. Draußen wartet ein beheizter Pool. Und natürlich gibt es auch ein Fitness Center, das rund um die Uhr geöffnet hat.
ab 190,00 Euro pro Person im Standard Zimmer.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Für spannende Golf-Duelle auf höchstem Niveau kann man sich keine bessere Kulisse vorstellen, als die atemberaubenden Westernlandschaften Arizonas. In und um Scottsdale gibt es mehr als drei Dutzend Spitzenplätze ? doch wozu in die Ferne schweifen, wenn zum Hyatt-Resort eine absolute Top-Anlage mit 27-Löchern gehört?

Die erstklassige Gainey Ranch setzt sich aus drei wunderschön gepflegten 9-Loch-Pacours zusammen, die allesamt von Benz und Polleott designt wurden.

Der Lakes-Kurs schlängelt sich durch eine zauberhafte Gartenanlage und zeichnet sich besonders durch vielfältige Wasserhindernisse aus. Der Dunes-Kurs wurde in eine dramatische Landschaft eingebettet und erinnert an die berühmten Golfplätze Schottlands. Und der Arroyo-Kurs führt die Spieler durch ein skurriles Wüstengelände und fordert das Können mit vielen natürlichen Schikanen heraus.

Wenn man die beiden Kurse "Lake" und "Arroyo" zusammen spielt, kommt man auf eine Gesamtlänge von 6.217 Metern bei einem Par-72. Kombiniert man den Dunes-Platz mit dem Arroyo-Parcours, ergibt sich ein anspruchsvoller Par-72-Kurs mit 6.091 Metern Länge. Und wer "Lakes" und "Dunes" miteinander verbindet, spielt auf einem 6.047 Meter langen Par-72-Parcours.

In jedem Fall ist für reichlich landschaftliche und spielerische Abwechslung gesorgt. Kein Wunder also, dass die Gainey Ranch laut Golf Digest zu den Top-75-Plätzen der USA zählt und vom Golf Magazine sogar unter den besten 100 Anlagen weltweit geführt wird. Dazu kommt ein exzellenter Service inklusive gemütlichem Clubhaus mit erstklassiger Gastronomie und perfekt ausgestattetem Pro-Shop.
Unsere Meinung: Unter der strahlenden Sonne Arizonas haben die guten alten Saloons längst Platz gemacht für fantastische Luxushotels wie das Hyatt. Hier duelliert sich heute die Prominenz ganz friedlich beim Golfen.

Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Die Sommermonate Juli und August können mitunter sehr heiß werden, eignen sich dennoch als Reisezeit für Arizona. Im Winter Dezember bis Februar herrschen maximal 13-17 Grad, der North Rim des Grand Canyon ist dann gesperrt.
Grand Canyon
März - November
Phoenix
Januar - Juni, September - Dezember

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa via Denver nach Phoenix
14 Std.
München

Schnellinfo

Bevölkerung: 7,016 Millionen (2017)
Hauptstadt: Phoenix
Währung: $ US-Dollar USD
Wichtigste Flughäfen: Flughafen Phoenix (PHX)
Hauptsprache(n): Englisch
Zeit-Unterschied: UTC−7 (MST)

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner