Dorint Alpin Resort, Seefeld

Das höchste aller Urlaubsgefühle ist ein Aufenthalt im wunderschönen Tirol und zwar direkt auf der Hochebene zwischen Wettersteingebirge und Karwendel. Das majestätische Plateau, auf dem das großzügig gestaltete und bei Golfern aus aller Welt beliebte Dorint Alpin Resort ruht, wird auch Sonnenterrasse der Alpen genannt. Die Verbundenheit der traumhaften, rund 1,5 Kilometer von Seefeld entfernten Anlage, zur Natur dokumentiert schon alleine ihre Bio-Zertifizierung.

Wer mit dem Auto aus Deutschland anreist, wählt die E533 bis Krinz und sollte ab der Grenze ca. 1,5 Stunden einplanen. Der Bahnhof von Seefeld ist 1,5 Kilometer entfernt und zum Innsbrucker Flughafen sind es 20 Kilometer. Auf Anfrage organisiert das Hotel gerne den Transfer.
Auf die Gäste dieser herrlich gestalteten Hotelanlage warten insgesamt 126 Zimmer und Suiten.

Klassik Einzelzimmer: Auf 17 Quadratmetern finden die Gäste alles, was sie brauchen - angefangen bei TV über Highspeed-Internet bis hin zur Minibar. Auf der privaten Terrasse oder dem eigenen Balkon kann man in tiefen Zügen die gesunde Bergluft und das herrliche Panorama genießen.

Klassik Doppelzimmer: Im Zentrum dieser 25 bis 28 Quadratmeter großen Zimmer steht ein französisches Bett. Dazu gesellt sich eine gemütliche Sitzecke und natürlich kommt man auch hier in Höchstgeschwindigkeit ins Internet und verfügt über einen Flachbild-TV. Zur Ausstattung des Marmorbads gehört ein riesiges Doppelwaschbecken. Außerdem bieten die meisten Unterkünfte dieser Kategorie einen Balkon, der nach Osten ausgerichtet ist.

Superior Doppelzimmer: Die Zimmer dieser Kategorie sind noch einmal einen Tick größer und bieten vom Balkon aus eine fantastische Aussicht auf die ruhige Waldseite und in den höheren Etagen sogar auf das atemberaubende Bergpanorama.

Junior Suite: Das perfekte Ferienrefugium für Familien. In dieser 38 Quadratmeter großen 1-Raum-Suite ist bequem Platz für bis zu vier Personen. Zur umfassenden Ausstattung zählen neben Schreibtisch und Sitzecke allerlei technische Extras und auf dem geräumigen Eckbalkon mit atemberaubendem Blick ins Wettersteingebirge können alle entspannt durchatmen.

Suite: Wie es sich für eine echte Suite gehört, verfügen die Gäste hier über getrennte Schlaf- und Wohnbereiche. Vom Fenster der 45 Quadratmeter großen Komfortunterkunft aus genießt man einen herrlichen Blick auf den Wald.

Executive Suite: Noch mehr Platz und noch mehr Komfort bietet dieses 50 Quadratmeter große Feriendomizil mit traumhafter Aussicht vom sonnenverwöhnten Balkon aufs wunderschöne Inntal.

Senior Suite: Über die getrennten Schlaf- und Wohnbereiche hinaus gibt es in dieser 78 Quadratmeter großen Suite auch noch einen eigenen Essbereich. Vom Balkon aus genießt man eine herrliche Aussicht auf den Wald.
Restaurant Bergliebe und Heimatgold: Dass man in Österreich fantastisch essen kann, ist wohl keine Überraschung!.Trotzdem gelingt es Küchenchef Wilhelm Hagenlocher und Restaurantleiter Dominik Jandl, so manche Erwartung noch zu übertreffen - was übrigens auch daran liegt, dass in diesen beiden biozertifizierten Restaurants nur die besten Zutaten aus der Umgebung verwendet werden. Dazu gehören die berühmten Tiroler Fleisch- und Wurstwaren, sowie Joghurt und Milch von den benachbarten Höfen. Die fangfrischen Forellen und Saiblinge springen förmlich aus den heimischen Gewässern ohne große Umwege auf den Tisch. Außerdem genießt man die leichten Gerichte auch noch vor der herrlichen Kulisse der Natur und wenn es die Temperaturen erlauben, sogar draußen auf der Terrasse.

Alpin Bar: Der richtige Ort, um sich am Nachmittag auf einen Kaffee zu verabreden oder, um abends bei leiser Klaviermusik einen leckeren Aperitif oder Cocktail vor dem Essen zu genießen.
Das Zirben Alpin Spa ist das größte der gesamten Region. Auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern erlebt man hier Tiefenentspannung auf höchstem Niveau. Dabei spielt ein ganz besonderer Baum eine zentrale Rolle. Die Zirbe wird auch Königin der Alpen genannt, weil sie über viele wohltuende Eigenschaften verfügt. Ihre Extrakte wirken sich zum Beispiel äußerst positiv auf Schlaf, Kreislauf und Wohlbefinden aus. Das perfekte Mittel also, zur Entschleunigung in unserer modernen Welt. Eine besondere Spezialität des Hauses ist auch die Tiroler Steinöl Massage: Das legendäre Öl wird hier in Seefeld schon seit Jahrhunderten gewonnen. Natürlich kommt man darüber hinaus auch in den Genuss von klassischen Massagen und Beauty-Treatments. Zum Spa gehören außerdem ein Innen- und ein Außenpool, gemütliche Ruheräume und ein eigener Wellness-Garten.
ab 75,00 Euro pro Person im Klassik Doppelzimmer.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Was liegt näher, als in der gesunden Bergluft den Schläger zu schwingen? Nur 1,5 Kilometer vom Hotel entfernt, wartet der Golfclub Seefeld Reith auf ambitionierte Spieler aller Stärken. Die 5.518 Meter lange, wunderschön gestaltete 9-Loch-Par-70-Anlage zählt zu den anspruchsvollsten 9-Loch-Plätzen der gesamten Alpenregion. Enge Fairways und eine Menge Bunker verlangen auch Fortgeschrittenen mit einem Mindest-Handicap von 54 einiges an Können ab. Zu den umfangreichen Übungsmöglichkeiten zählen eine Driving-Range, Putting-, Pitiching- und Chipping-Green sowie ein Übungsbunker. Außerdem gibt es ein Clubhaus mit Bar und Restaurant, sowie einen gut-ausgestatten Pro-Shop. Wer ohne Ausrüstung unterwegs ist, kann sich diese hier ausleihen.

Ungefähr 20 Kilometer weiter vom Hotel entfernt, liegt der Golfclub Seefeld Wildmoos und auch, wenn sich der 5.900 Meter lange 18-Loch-Par-72-Parcour in einer Almregion befindet, muss man keine großen Steigungen überwinden, um das herrliche Bergpanorama zu genießen.

Darüber hinaus sollte man unbedingt auch einen Abstecher zum 30 Kilometer entfernten Golfclub Mieminger Plateau einplanen. Hier warten insgesamt 27 Löcher und das in einer Bilderbuch-Postkartenlandschaft. Der preisgekrönte 18-Loch-Par-73-Championsplatz wurde von Keith Preston gestaltet und liebevoll in einen Föhrenwald eingebettet. Die Anlage stellt sicherlich nicht die anspruchsvollsten Herausforderungen, hat aber doch eine ganze Menge zu bieten, wie zum Beispiel eine fantastische Aussicht. Es ist ratsam, sich für die ordentliche Strecke ein Cart zu leihen. Für Anfänger und alle anderen, die eine schnelle Runde spielen möchten, empfiehlt sich auch der in einer verträumten Wiesenlandschaft gelegene 9-Loch-Kurs mit gepflegten Fairways und schnellen Grüns.
Unsere Meinung: Warum immer nur im Winter in die Berge gondeln? Das herrliche Alpenpanorama und die frische Höhenluft erweisen sich auch in der warmen Jahreszeit als überaus wohltuend für Körper und Geist. Vor allem, wenn man dabei auch noch spitzenmäßig golfen kann!

Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Im Sommer herrliche Bedingungen für Erhohlung, Golf und Wanderungen, im Winter grandiose Wintersportbedingungen
Kitzbühel
Januar - Februar, Mai - August
Wien
Mai - August
Steiermark
Januar - Februar, Mai - August

Anreise-Dauer

3 Std.
mit dem Auto ab Süddeutschland

Schnellinfo

Bevölkerung: 8.822.267 (2018)
Hauptstadt: Wien
Währung: Euro
Wichtigste Flughäfen: Wien, Salzburg, Innsbruck
Hauptsprache(n): Deutsch
Zeit-Unterschied: UTC+1/UTC+2 (März-Oktober)

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner