The K Club, Kildare

"Sláinte Mhaith!" oder übersetzt "Auf die Gesundheit!", heißt es in den brodelnden Pubs Irlands, denn hier versteht man es, das Fest des Lebens zu zelebrieren. Was dem Deutschen der Rhein, ist dem Iren der River Liffey, der auf seinem Weg aus den Bergen die Metropole Dublin durchquert, um schließlich ins Irische Meer zu münden. Sein ursprünglicher Name lautet übrigens "An Ruirtheach", was soviel bedeutet wie "der Heftige". Dabei lässt sich heute das Leben an den Gestaden dieses beeindruckenden Flusses ganz entspannt genießen, vor allem, wenn man in einem so exklusiven Anwesen wie dem The K Club residiert. Das luxuriöse Herrenhaus aus dem Jahre 1832 liegt in einer sehr ruhigen Umgebung und hat bis heute nichts von seinem Glanz verloren.

Vom knapp 40 Kilometer entfernten Flughafen Dublins sind es mit dem Taxi oder Mietwagen circa 35 Minuten.
Den anspruchsvollen Gästen dieses majestätischen Anwesens stehen 69 äußerst stilvoll eingerichtete Zimmer und neun noble Suiten zur Auswahl.

Superior Room: Die 34 Quadratmeter großen Zimmer sind mit wundervollen antiken Möbeln eingerichtet. Dazu kommen kostbare Teppiche und edle Stoffe, die für ein mehr als gemütliches Ambiente sorgen. Natürlich lässt die Ausstattung auch in technischer Hinsicht nicht zu wünschen übrig. Vom Flatscreen-TV über Soundsystem und DVD-Player bis hin zum gebührenfreien Wi-Fi findet man alles, was das Herz begehrt. Am Schreibtisch kann man seine Korrespondenz erledigen und sich dabei einen selbst zubereiteten Kaffee oder ein kühles Getränk aus der Minibar gönnen und im luxuriösen Bad verwöhnt man sich mit irischen Bio-Pflegeprodukten von Voya.

Deluxe Room: Noch ein bisschen größer und luxuriöser sind diese zauberhaften Zimmer. Im Zentrum der exklusiven 37-Quadratmeter-Unterkünfte steht ein besonders bequemes King Size Bett. Darüber hinaus gibt es noch eine gemütliche Sitzgruppe.

Liffey Deluxe Room: Von dieser Traum-Unterkunft aus genießt man seine fantastische Aussicht auf den River Liffey durch gleich zwei große Panoramafenster. Und damit nicht genug: Je nach Lage blickt man über die herrlichen Gärten, die sattgrünen Wälder und das berühmte 17. Loch des Golfplatzes, das direkt am Fluss entlangläuft und aufgrund seiner Form auch "Halbmond" genannt wird. Die Zimmer dieser Kategorie warten darüber hinaus mit ein paar kleinen, feinen Extras auf, wie zum Beispiel einer eigenen Nespresso-Maschine.

Suiten: Die neun exklusiven Suiten sind im edlen französischen Empire-Stil eingerichtet. Als standesgemäße Dekoration wurden Original-Kunstwerke und Fotografien ausgewählt. Für repräsentative Zwecke eignet sich besonders die 160 Quadratmetergroße Imperial Suite, die neben dem Master-Schlafzimmer über eine eigene Küche und ein separates Esszimmer verfügt.
The Byerley Turk: In diesem Restaurant kann man noch das Flair eines wahren Herrenhauses erleben und dazu Speisen von höchster Qualität genießen.

The River Room Restaurant: Willkommen im Reich von Küchenchef Finbar Higgins. In entspannter Atmosphäre und mit fantastischer Aussicht auf die Gärten und den Fluss bekommt man hier gesunde irische Gerichte serviert. Dabei stammen viele der verwendeten Zutaten aus den Gärten des Anwesens.

The Vintage Crop: Diese stilvolle Cocktail Bar ist der perfekte Ort, um mit einem köstlichen Drink den Abend einzuläuten. Der Namensgeber war übrigens ein irischer Wallach.

Chinese Drawing Room: Nach der Tee-Time kommt die Tea-Time! Nachmittags werden hier erlesene Teesorten und köstliche Leckereien aufgetragen.

Legends: Als Gast des Clubhauses genießt man im feinen Bistrostil. Auf der großen Karte findet jeder sein Lieblingsgericht! Dazu werden natürlich wie überall auf dem Anwesen die erlesensten Weine kredenzt.

The K Thai South & East Asia Restaurant: Auch die Freunde einer exquisiten asiatischen Küche kommen voll und ganz auf ihre Kosten. Die thailändischen und asiatischen Spezialitäten werden hier soweit wie möglich mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten zubereitet.
Ein Spa, das nicht nur in Irland seinesgleichen sucht - The K Spa at the K Club ist  eine wahre Oase der Erholung und Entspannung. In der luxuriösen Umgebung wird jedes noch so kleine Detail ganz auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmt. Die Düfte die man hier einatmet, wurden extra kreiert, um perfekte Harmonie zu erzeugen und jedes einzelne Treatment, das man in diesem wundervollen Wellnesstempel genießt, bringt Körper und Geist wieder in Einklang. Natürlich kann man sich hier auch nach einer ausgiebigen Golfsession in der Sauna, im Whirlpool oder im Hammam entspannen.
ab 120,00 Euro pro Person im Doppelzimmer Superior.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Maximaler "In-Putt" für Golf-Enthusiasten! Hier zu spielen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Grüns scheinen noch satter und die Landschaften noch beeindruckender zu sein, als irgendwo sonst auf der Welt. Allerdings sollte man auch nicht verschweigen, dass die Plätze teilweise ganz schön anspruchsvoll sind.

Zwei der allerbesten davon befinden sich direkt vor der Tür. Zum einen der legendäre Palmer Ryder Cup Course, auf dem 2006 der Ryders Cup ausgetragen wurde. Dieser von Arnold Palmer entworfene, 7.002 Meter lange 18-Loch-Par-72-Kurs besticht vor allem durch seine landschaftliche Schönheit. Dabei hat man die seit Jahrhunderten kultivierte Parklandschaft bei der Gestaltung so wenig wie möglich verändert. Kein Wunder, dass der Parcours als einer der drei schönsten Parklandkurse in ganz Irland gilt. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier auch geübte Spieler alle Konzentration aufbringen müssen. So gilt es zum Beispiel an Loch 7 ein doppeltes Dogleg und weitere zahllose Hindernisse zu bewältigen. Das vielleicht berühmteste Loch ist jedoch die Nr. 17, die an einer Biegung des Flusses entlang verläuft und wegen ihrer Form "Half Moon" genannt wird.

Im völligen Kontrast dazu steht der Smurfit Course, der ebenfalls von Palmer Design entwickelt wurde. Die wunderschön gestaltete 18-Loch-Par-72-Anlage ist ein typischer Links-Course. Hier bildet das Wasser nicht nur eine romantische Kulisse, sondern übernimmt auch eine große Rolle im Spiel. So befindet sich zum Beispiel das Grün des 18. Lochs auf einer Insel. Außerdem setzt die wildwachsende Vegetation spannende Akzente. Zwei Dinge haben beide Clubs gemeinsam: Exzellente Übungsmöglichkeiten und ein eigenes Clubhouse mit erstklassiger Gastronomie.
Unsere Meinung: In diesem fantastischen Ambiente fühlt sich jeder Gast wie ein Ryders-Cup-Gewinner: Das Hotel ist genauso exzellent wie die beiden hauseigenen 18-Loch-Kurse. Besser kann man es im Golfurlaub nicht treffen!

Sie möchten dieses zauberhafte Golfresort besuchen?

 Hier geht´s zur Golfreise-Planung

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für Irland gelten die Monate Mai bis September, in diesen Monaten wird es am wärmsten. Mit Temperaturen von bis zu 20°C gilt der Juli als wärmster Monat in Irland.
Dublin
Mai - September
Cork
Juni - September
Shannon
Juni - September

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit Lufthansa oder Aer Lingus non-stop nach Dublin
2,50 Std.
ab München

Schnellinfo

Bevölkerung: 4.830.000
Hauptstadt: Dublin
Währung: Euro
Wichtigste Flughäfen: Dublin, Cork, Clare
Hauptsprache(n): Irisch, Englisch
Zeit-Unterschied: UTC±0 / UTC+1 (März bis Oktober)

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem unschlagbaren Reiseziel?
Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 50

Golf-Empfehlungen des Monats


+49 (0)89 615 214 50

Der direkte Draht zur Golfreiseberatung


golf@novareisen.de

Der schnellste Weg ins Players Paradise


Besuchen Sie uns

Die Top-Adresse für unschlagbare Exklusivurlaube

Unsere Partner